Dein Weg zur Freiheit

...finde  Deine eigene Spur!

SHIJA`A`SHOON - WEGBEREITUNG FÜR DIE KINDER DER NEUEN ZEIT - 1 SCHRITT (VON 9)

88,00 EUR



Herzlich willkommen liebe Eltern
und  Kinder  der Neuen Zeit!

:)   Es ist so schön, dass es Euch gibt!    :)

Ja, eine völlig Neue Zeit ist angebrochen und schon seit 1984 werden die Neuen Kinder geboren und manche schon früher, doch jetzt vermehrt. 

Was bedeutet es ein Kind der
Neuen Zeit  zu sein und wie wirken sie?

Die Kinder der Neuen Zeit wirken ganz unterschiedlich, doch haben sie alle etwas gemeinsam. Bei ihrer Geburt waren schon viele ihrer Aspekte aktiv, im Gegensatz zu uns. Ihre Zellen besitzen bereits ein anderes Zellgedächtnis, also eine andere DNA. Es ist für sie sehr leicht, eingebettete innere Muster (Energien) zu öffnen. Diese Kinder haben inkarniert (wurden geboren), um beim Aufstieg des Bewusst-Seins der Menschheit mit zu wirken und ihr Wissen sowie ihre Weisheit zu den Menschen zu tragen. Es sind alte Seelen. Sie haben in jeder wichtigen Zeitepoche und auf vielen verschiedenen Planeten inkarniert. Ihr Wissen ist enorm und ihre tiefe Liebe einzigartig.

Manche Kinder haben keine tiefe Bindung zu ihren irdischen Eltern, doch nicht, weil si sie nicht lieben würden, sondern , weil sie schon das Gefühl und die Energie vom großen Ganzen in sich tragen. Für die Eltern ist das wichtig zu wissen. Es hat auch einen tiefen Sinn, warum ein Kind der Neuen Zeit sich genau diese Eltern ausgesucht hat. 

Die Kinder der Neuen Zeit haben es in der Dualität viel schwerer, als wir das als Erwachsene wahrnehmen können. Obwohl diese Kinder schon ein neues Zellgedächtnis und aktivierte Aspekte besitzen sind sie dennoch Kinder und können ihre Fähigkeiten und ihre Spiritualität nur schwer zum Ausdruck bringen. Sie nehmen die Energien viel intensiver wahr als wir uns das vorstellen können. Die hohen lichten Energien, aber auch die kollektiven Energien der Dualität. Das kann emotionalen Stress  bei den Kindern erzeugen, der sich dann als Aggressivität oder Hyperaktivität zeigt. 


z.B. die INDIGO-KINDER:

Indigokinder sind meist schon etwas älter und tragen ein großes Wissen in sich. Meist sind sie ernsthaft und verschwiegen. Viele Indigokinder leiden unter Ausgrenzung und können sich nur schwer in eine Gruppe integrieren. Wenn diese Kinder und Jugendlichen nicht ernst genommen werden, könne sie aggressiv werden, auch Drogen - oder Alkoholmissbrauch sind möglich. Sie können zwar spüren, was in Ihnen ist, aber nicht benennen. Das macht sie oft zu Außenseitern. 

In der Schule und bei Lehrern können sie sich nur schwer unterordnen, meist werden sie nicht richtig gefordert oder ihre Fähigkeiten falsch eingeschätzt. Sie fühlen sich gelangweilt, arbeiten nicht mit oder haben schlechte Noten, obwohl sie hochintelligent sind. Diese Kinder und Jugendlichen brauchen besonders viel Verständnis und Mitgefühl. Sie lassen sich auch von den Eltern nur selten etwas sagen. Häufig nehmen die Eltern das Verhalten persönlich, was aber nicht auf die Eltern bezogen ist. 

Zu meiner Aufgabe als Shija`A`Shoon zählt auch, diesen Kindern eine gewisse Neutralität entgegen zu bringen, damit können sie am besten umgehen.


oder z. B. KRISTALLKINDER:

Bei den Kristallkindern handelt es sich um junge Kinder und auch um Neugeborene. Diese Kinder sind sehr verspielt und haben Schwierigkeiten, sich zu konzentrieren. Viele Neugeborene schreien häufig und kosten den Eltern viel Energie und Kraft. Diese Kinder sind hochsensibel und besitzen eine große emotionale Intelligenz. Sie brauchen ganz besonders viel Verständnis und Nestwärme. Meist zeigen sie den Eltern und ihrem Umfeld ihre Spiritualität und gehen wie selbstverständlich mit Energien und Engeln um. Oftmals können diese Kinder die Aura sehen und tragen ihre vielfältigen Fähigkeiten nach Außen. 

Als Shija`A`Shoon bringe ich diese Fähigkeiten und Energien in eine Struktur.

Manchmal sind diese Kinder hyperaktiv und können bei falscher Förderung auch aggressiv werden. Mit den Kristallkindern ist es leicht zu arbeiten und die Schritte werden bei ihnen große Veränderungen bewirken können. 


Wie arbeite ich mit den Kindern?

Jeder Schritt trägt ein bestimmtes energetisches Muster. Als Shija`A`Shoon ist es meine Aufgabe, den richtigen Schritt für eine Sitzung auszuwählen. Es gibt zwei Möglichkeiten wie ich mit den Schritten wirken kann:

1. Variante:
Ich vollziehe mit einem Kind oder in einer Gruppe alle 9 Schritte nacheinander. Bei dieser Variante stehen die Schritte im Vordergrund. Die Beratung findet eher im Hintergrund statt.

2. Variante:
Ich berate Kinder und deren Eltern mit Auffälligkeitenund suche für ihre Symptome den passenden Schritt aus. Bei dieser Vorgehensweise steht die Beratung im Vordergrund. 
Es müssen nicht alle Schritte vollzogen werden, sie wirken auch alle einzeln und jeder für sich. Eine Verschmelzung der Energien kann aber nur stattfinden, wenn die Schritte 1 - 8 vollzogen wurden und der neunte Schritt als letzter gegangen wird. Das bedeutet, dass ich den neunten Schritt nur dann auswähle, wenn das Kind zuvor alle 8 Schritte durchlaufen hat.


So geht`s:

Ich als Shija`A`Shoon bin befähigt und ausgebildet darin bei jedem Schritt einen energetischen Kristall bei einem Kind der Neuen Zeit im Energiefeld einzubetten. Als Shija`A`Shoon - Wirkende habe ich die Erlaubnis der geistigen Welt dazu. 

Während der Einbettung für das Kind läuft eine entspannende CD, die genau für jeden Schritt abgestimmt ist und ebenfalls hohe Energien von Engeln übertragen werden - genau so, wie es individuell für jedes Kind genau das Richtige ist.


Wobei können die Schritte u.a. helfen?

SCHRITT 1 : Reinigung des Energiefeldes von kollektiven Energien und gute Erdung.
SCHRITT 2 : Hilft bei körperlichen Beschwerden, Angst und     Unsicherheit, Selbstzweifel, Süchten und Alkoholproblemen
SCHRITT 3 : hilft bei Aggressionen, Traurigkeit, das Gefühl, keinen Platz im Leben zu haben
SCHRITT 4 : hilft bei Hyperaktivität, Konzentrationsschwierigkeiten, Lernblockaden, Einschlafschwierigkeiten, nicht durchschlafen, nicht zuhören können, Ungeduld
SCHRITT 5 : hilft bei Verlustängsten, Ausgrenzung, sich alleine fühlen, sich nicht in einer Gruppe einbinden können
SCHRITT 6 : körperliche Symptome (besonders bei Zahnproblemen), Unausgeglichenheit, Entscheidungsschwierigkeiten, Nicht-Annehmen von spirituellen Fähigkeiten
SCHRITT 7 : Unsicherheit, welchen Weg das KInd, der Jugendliche einschlagen soll, Trostlosigkeit, Schweigsamkeit, Schüchternheit,Versagensängste n
SCHRITT 8 : Unausgeglichenheit, emotionale Schwankungen, Aggressionen aufgrund emotionaler Verletzungen, Hyperaktivität, hilft beim Ein- und Durchschlafen
SCHRITT 9 : Dieser Schritt trägt das energetische Muster der Vollendung aller Aspekte. Diese werden miteinander vereint. Dieser Schritt wird erst vollzogen, wenn das Kind zuvor alle 8 Schritte gemacht hat. 


Ich freue mich auf eine Zeit voller Wunder.

Namaste

  :)  Annette Mareia   :)

MEDIUM DER NEUEN ZEIT




Bei Fragen: 089 - 122 96 485





BEI BUCHUNG AKZEPTIERST DU DIE AGB!

Artikel hinzugefügt.
Artikel wird hinzugefügt.